Lagerkoller: Angespannte Stimmung im Lockdown

Spannend ist die Selbsteinschätzung der 1000 Befragten, wie lange sie den – zuletzt etwas lockerten – Lockdown noch durchhalten. 16 Prozent sagen, dass sie die Entbehrungen schon jetzt nicht problemlos bewältigen, weitere 15 Prozent geben Mitte Februar als Limit an. Dagegen glauben 30 Prozent, bis Ende März gut durchhalten zu können, 22 Prozent bis zum Sommer hinaus. Anhand einer 10stufigen Skalierung stufte sich zudem die Bevölkerung ein, wie schwer bzw. leicht die Lockdown-Maßnahmen fallen. Ein Viertel, egal ob Mann oder Frau, kommt nicht wirklich damit zurecht.

 

 

In Summe, fasst market-Expertin Birgit Starmayr salopp zusammen, gibt rund die Hälfte an, „dass sie allmählich auf dem Zahnfleisch daherkommen“. Bei den Jungen – den unter 30Jährigen – sind es sogar knapp zwei Drittel, sie wollen besonders rasch zurück ins alte Leben. Auf der anderen Seite, analysiert Starmayr, gebe es einen Bevölkerungsteil, der den Lockdown nicht als Belastung, sondern womöglich sogar als Entschleunigung und Bereicherung erlebt.

 

 

Erhebungsdaten: Online-Interviews, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung von 16 Jahre bis ultimo, Durchführung: 01 bis 04 Februar 2021, n=1000, statistische Schwankungsbreite: +/- 3,16 Prozent





Bei Interesse an unserer Studie oder bei diversen Fragen stehen wir gerne und jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ihre Ansprechperson

Prok. Birgit Starmayr
Institutsvorstand von market