Im Rahmen einer heuer zum ersten Mal durchgeführten groß angelegten Studie unter Personen ab 45 Jahren wird das Thema Pflege im Alter analysiert.

 

Dabei haben Sie die Möglichkeit, sich kostengünstig mit eigenen, auf Ihr Unternehmen abgestimmten Fragen, an der Studie zu beteiligen!

 

Je nach Länge und Komplexität belaufen sich die Kosten für individuelle Fragestellungen auf EUR 300,-- bis EUR 500,-- (exkl. 20% USt.).  Teilen Sie uns bitte die Inhalte mit, die für Sie von Interesse sind und wir übermitteln Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

 

Es sind auch regionale Betrachtungen und Analysen möglich, allerdings erfordert dies gegebenenfalls Aufstockungen bei der Stichprobe.

 

Im Rahmen von 1.000 Interviews wird die Einstellung, Erfahrungen und Infor-mationsniveau der österreichischen Bevölkerung ab 45 Jahren zum Thema Pflege älterer Personen ausgelotet.

 

 

INHALTE:

 

 

Allgemeiner Teil:

 

  • Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer derzeitigen Lebenssituation?
  • Mit welchen der folgenden Themen bzw. Themenbereiche sollte sich die Politik Ihrer Meinung nach in den nächsten Jahren verstärkt beschäftigen, also welche Themenbereiche sind für die Zukunft besonders wichtig (1), eher wichtig (2), eher weniger wichtig (3) und welche gar nicht wichtig (4)? Abfrage des Items Pflege älterer Personen / Pflege im Alter im Rahmen von mehr als 20 anderer wichtiger Themenfelder.
  • Würden Sie von sich sagen, dass das Thema Pflege für Sie persönlich gegenwärtig sehr wichtig, eher wichtig, eher nicht so wichtig oder gar nicht wichtig ist?
  • Wie würden Sie die derzeitige Situation für pflegebedürftige ältere Personen in Österreich insgesamt bewerten? Und wie wird sich Ihrer Meinung nach die Versorgung von Pflegebedürftigen bei uns in Österreich in den nächsten etwa 5 Jahren entwickeln?
  • Und wenn Sie nun an die nächsten 20 Jahre denken, wird sich Ihrer Meinung nach die Versorgung von pflegebedürftigen älteren Personen bei uns in Österreich eher verbessern, eher verschlechtern oder wird sich da nicht viel ändern?
  • Stellen Sie sich bitte einmal vor, Sie werden pflegebedürftig und könnten den Alltag nicht mehr ohne Hilfe bestreiten. Welche Pflegeform würden Sie in diesem Fall für sich bevorzugen?
  • Manchmal fragt man sich ja, ob man selbst einmal pflegebedürftig wird, und ob man für diesen Fall finanziell ausreichend abgesichert ist. Geht Ihnen das auch so, machen Sie sich Sorgen, dass Sie in einem solchen Fall finanziell nicht ausreichend abgesichert sind, oder machen Sie sich darüber keine Sorgen?
  • Sind Sie selbst oder jemand anderes in Ihrer engeren Familie gegenwärtig pflegebedürftig?
  • Beziehen Sie bzw. Ihr / e Angehörige/r Pflegegeld? Um welche Pflegestufe handelt es sich dabei?
  • Und wer hilft Ihnen bei der Pflege?
  • Wie ist das bei Ihnen, Pflegen Sie gerade eine/n Angehörige, haben Sie in der Vergangenheit einen Angehörigen gepflegt oder ist das nicht der Fall?
  • Wer wird/ wurde gepflegt?
  • Pflegt man alleine, oder wird dies Aufgabe geteilt? Mit wem wird diese Aufgabe geteilt?
  • Wenn nicht gepflegt wird: Wären Sie grundsätzlich bereit, im Falle eines Pflegefalls in der Familie die Pflege eines Angehörigen zu übernehmen?
  • Wie gut fühlen Sie sich allgemein zum Thema Pflege älterer Personen informiert?
  • Wo würden/ informieren Sie sich zum Thema Pflege informieren?
  • Sind Sie der Meinung, dass das Angebot für die Pflege und Betreuung älterer Menschen ausreichend ist, oder sollte dies weiter ausgebaut werden?
  • Welche der folgenden Angebote sollten Ihrer Meinung nach verstärkt ausgebaut werden?
  • Einstellung zum Thema Pflege nach Items abgefragt.

 

 

Pflegeanbieter-Teil:

 

  • Welche Unternehmen/ Organisationen/ Vereine fallen Ihnen spontan in Zusammenhang mit der Pflege älterer Personen ein? Spontane Abfrage
  • Hier sehen Sie verschiedene Unternehmen/ Organisationen/ Vereine. Welche davon kennen Sie zumindest dem Namen nach? Gestützte Abfrage
  • Welche dieser Anbieter würden Sie als besonders kompetent einstufen?
  • Und welche leisten Ihrer Meinung nach einen besonders wichtigen Beitrag für die Gesellschaft in Österreich?
  • Mit welchen dieser Anbieter hatten Sie schon einmal Kontakt

 

 


DIE ABGEFRAGTEN Unternehmen/ Vereine:

  • Rotes Kreuz
  • Caritas
  • Diakoniewerk
  • Arbeiter Samariterbund
  • Hilfswerk
  • Unterstützende Hände
  • Malteser Care Ring GmbH - 24h Betreuung
  • Volkshilfe
  • Lebenshilfe
  • Vitabene
  • Helfende Hände
  • Verein Sankt Elisabeth
  • Elsner Pflege
  • AIS 24h Betreuung
  • 24 Stunden Betretung Rodlauer
  • Bezirksverband der sozialmedizinischen Betreuungsringe
  • Vitamobile

 

Falls Sie der Meinung sind, dass relevante Organisationen ODER Ihre Organisation / Verein fehlen, teilen Sie uns das bitte mit!


Studie bestellen
Stichprobe

n=1.000 Befragte, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 45 Jahren

Methodik

Online-Interviews im market-Panel

Erhebungszeitraum

Juni 2019/ Redaktionsschluss: 17.5.2019

Datenlieferung

Ergebnisband mit Grafiken, Tabellen und Kommentarbericht

Preis

€ 3.490,-- Allgemeiner Teil und € 1.990,-- für den Markenteil; (zzgl. 20% MwSt.)

Bei Interesse an unserer Studie oder bei diversen Fragen stehen wir gerne und jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ihre Ansprechperson

Mag. Vasiliki Karagiannidis
Senior-Researcher