Was ist das geringere Übel für Österreich?

Strategien für die Außenpolitik zu finden ist grundsätzlich eine Angelegenheit der politischen Eliten, doch auch die breite Bevölkerung hat so ihre Meinung, mit wem gut Kirschen essen ist- und mit wem nicht. market hat im Auftrag von trend in der österreichischen Bevölkerung einmal nachgefragt, welche politische und wirtschaftliche Allianz Österreich besonders pflegen sollten, aber auch welche Politiker man als große Gefahr für die Welt einschätzt.

 

Knapp 30 Prozent der Österreicher halten eine Allianz mit Russlands Wladimir Putin, dessen Besuch bei der Hochzeit von Außenministerin Karin Kneissl hohe Wellen geschlagen hat, für die bevorzugte Variante. Dagegen wollen nur 15 Prozent eine stärkere Verbindung mit China und nur 8 Prozent würden die Beziehungen zu den USA am stärksten pflegen. Knapp die Hälfte der Befragten will keine besondere Beziehungspflege zu einem dieser Politiker bzw. wollte sich dazu nicht näher äußern. 

 

 

Beim Titel „Gefährlichster Politiker für der Welt“ liefern sich Recep Tayyip Erdogan und Donald Trump ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches Recep Tayyip Erdogan nur knapp – mit 89 Prozent – für sich entscheidet. Abgeschlagen dahinter auf Platz 3 Kim Jong-un. Am wenigsten Gefahr sieht man von Jean-Claude-Jucker ausgehend. 

 


Dokumentation MA831:

Erhebungszeitraum: 21. bis 22. August 2018

Online Interviews, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung  (n=483)




Bei Interesse an unserer Studie oder bei diversen Fragen stehen wir gerne und jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ihre Ansprechperson

Prok. Birgit Starmayr
Institutsvorstand von market