Preissensitivität – welchen Preis sollten Sie für Ihre Produkte ansetzen?

Führen Sie mit market ein Price Sensitivity Measurement (PSM) durch und erfahren Sie einerseits, innerhalb welcher Preisspanne Ihre Kunden die höchste Akzeptanz für Ihre Produkte oder Dienstleistungen aufweisen und andererseits, wo sich der optimale Preispunkt befindet.

 

Preispolitische Entscheidungen spielen im Marketing-Mix eines Unternehmens eine wichtige Rolle und sind entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg. Dabei kann der optimale Preispunkt für Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf sehr transparente Art und Weise mit Hilfe des bereits jahrelang bewährten PSM marktforscherisch ermittelt werden, indem innerhalb einer vorab definierten Stichprobe eine differenzierte Reflexion über den Preis stattfindet.

 

Der Ansatz eignet sich sowohl für bestehende, als auch für neue Produkte und Dienstleistungen. Den Konsumenten werden die folgenden vier Fragen gestellt.

 

  • Welcher Preis ist für Sie teuer, aber gerade noch angemessen?
  • Welcher Preis ist für Sie billig bzw. ein tolles Angebot?
  • Welchen Preis halten Sie für zu teuer und würden den Kauf dieses Produktes daher gar nicht in Erwägung ziehen?
  • Welchen Preis halten Sie für zu billig, so dass Sie Zweifel an der Qualität dieses Produktes hätten?

 

Mit Hilfe der kumulierten Werte ergeben sich dann vier Kurven, wobei deren Schnittpunkte einen wertvollen Input für Ihre preispolitischen Maßnahmen geben:

Optimaler Preis

Hier handelt es sich um jenen Punkt, bei dem die Anzahl der Personen, die Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung entweder als zu teuer oder als zu billig einstufen, am geringstmöglichen ist (siehe Grafik oben). Mit anderen Worten, bei diesem Punkt maximieren Sie die Anzahl jener Personen, die Ihr Produkt grundsätzlich in Betracht zieht.

 

Akzeptierte Preisspanne

Der Preis Ihres Produktes bzw. Ihrer Dienstleistung sollte sich innerhalb dieser Spanne bewegen (siehe Grafik oben). Denn liegt Ihr Preis über der Obergrenze, dann ist die Zahl an Personen, die das Produkt als zu teuer einstuft, höher, als die Zahl der Personen, für die das Produkt nicht teuer ist. Wenn Ihr Preis andererseits unter der Untergrenze liegt, so kann das negative Folgen für die Glaubwürdigkeit bzw. die Seriosität Ihres Unternehmens haben.




Bei Interesse an unserer Studie oder bei diversen Fragen stehen wir gerne und jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ihre Ansprechperson

Mag. Thomas Pargfrieder
Senior-Researcher