Frage der Woche: Karfreitag eben noch ein halber Feiertag, jetzt ein „persönlicher“!

Dass sich die Regierung um eine andere Karfreitags-Lösung bemühen musste, zeigt unsere letztwöchige Umfrage zur persönlichen Auswirkung des „halben Feiertags“ für die Österreicherinnen und Österreicher.

 

FAZIT:

Für knapp zwei Drittel der Bevölkerung hätte sich durch den früheren Regierungsbeschluss, den Karfreitag zu einem halben Feiertag zu machen, nichts in ihren Arbeitszeiten geändert. Änderungen, wo vorhanden, wären weitgehend negativ ausgefallen, nur etwa jeder Siebte bis Achte hätte davon profitiert.

 

 

 

 

Auch diese Woche führen wir wieder eine interessante Kurz-Umfrage durch:

 

Dieses Mal geht es um das Thema "Karfreitag als persönlicher Feiertag".

 

Zur aktuellen Befragung geht's hier.

 

 

 

PS: Haben Sie selbst aktuelle Themen und Fragen, die Sie immer schon mal beantwortet haben wollten? Dann senden Sie uns bitte Ihre Vorschläge an research@market.at, vielleicht stellen wir sie schon bei unserer nächste Newsletter-Umfrage!




Bei Interesse an unserer Studie oder bei diversen Fragen stehen wir gerne und jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ihre Ansprechperson

Mag. Stefan Anzinger
Senior-Researcher