HÄUSLBAUER-STUDIE 2017: Hausbau / Sanierung per Mausklick?!

Die Häuslbauer-Studie 2017 steht bereits in den Startlöchern und hat wieder sehr attraktive Themen im Visier. Die Zeit wird allerdings immer knapper, der Bau / die Sanierung muss immer schneller gehen. Wie geht man diesbezüglich bei der Informationssuche vor, wo holt man sich dafür die notwendigen Informationen? Diesen und noch vielen weiteren Fragen rund ums Hausbauen/Sanieren wird market auch heuer wieder bei der Häuslbauer-Studie 2017 auf den Grund gehen.

 

Gerade, wenn es um die Einholung von Informationen geht, wird eine breite Palette an verschiedenen Quellen herangezogen, um sich die relevanten und notwendigen Facts einzuholen. Das Internet gewinnt als Informationsmedium auch in der Gruppe der Häuslbauer und Sanierer immer mehr an Bedeutung. Insbesondere die zukünftigen Häuslbauer nutzen bereits zu 50 Prozent die Möglichkeiten des WWWs, wobei gerade im Hausbau weiterhin die Meinung jener Personen ganz besonders wichtig bleibt, die bereits selber beim Haus /bei einer Sanierung Hand angelegt haben.

 

 

 

Interessiert an weiteren spannenden Themen rund ums Hausbauen?

 

Die Häuslbauer-Studie 2017 steht bereits in den Startlöchern – auch heuer gibt es wieder interessante Themenbereiche und verschiedene Möglichkeiten zur Beteiligung. Nachfolgende Parameter dienen als methodische Grundlagen:

 

 

Stichprobe:n=1000 Bauinvolvierte: davon Häuslbauer (n=400) und Sanierer (n=600), derzeitige und zukünftige
Methodik:
Persönliche face-to-face Befragungen durch geschulte Interviewer des Institutes
Redaktionsschluss:
10. Juli 2017
Erhebungszeitraum:
Juli / August 2017
Ergebnislieferung:
September 2017

 

 

 

 

 

 

 

Die Studie selbst setzt sich aus drei großen Teilen zusammen:

 

  • aus den EXKLUSIVTEILEN, die Sie nur für sich bzw. für Ihr Unternehmen ordern können,
  • aus dem BRAND HEALTH CHECK, den Markenabfragen für Hausbau- und Renovierungsspezifische Marken, und
  • aus den SPEZIALTEILEN, die zu unterschiedlichen Themenbereichen erhältlich sind

 

I: EXKLUSIVTEILE


Selbstverständlich besteht wieder die Möglichkeit, Zusatzfragen, die exklusiv für Sie bzw. Ihr Unternehmen ausgearbeitet werden, zu stellen. Die Kosten für einzelne Fragen stehen in Abhängigkeit zum Schwierigkeitsgrad und zur Komplexität zwischen € 650,-- und € 1.800,-- (zuzüglich 20% MwSt). Für eine einfache Ja/Nein-Frage sind rund € 650,-- zu rechnen, ein komplexer Imageblock (mit skalierter Multiattributabfrage) ruft einen budgetären Aufwand zwischen € 1.500,-- und € 1.800,-- hervor. Je mehr Fragen, umso günstiger werden die einzelnen Fragen. Am einfachsten wäre es, wenn Sie uns Ihre „Problemstellung“ mitteilen, wir formulieren Ihnen in der Folge die Fragen aus und kalkulieren diese.

 

 

II: BRAND HEALTH CHECK – WIE GEHT ES IHRER MARKE?


Bei den Markenteilen werden folgende Themenbereiche abgefragt:

 

 

  • Spontane und gestützte Bekanntheit Ihrer Marke im Umfeld der Mitbewerber
  • Welche Marken werden gekauft/genutzt?
  • Würden Kunden Ihre Marke weiterempfehlen? Welche Marken haben einen guten Ruf?
  • Ist Ihre Werbung potentiellen Kunden aufgefallen?
  • Wer bietet in der Branche besonders hochwertige Produkte, wer ist das Top-Unternehmen? 

 

Die Markenteile sind für folgende Bereiche erhältlich:

  

  • Wärmedämmstoffe / Gipskartonplatten
  • Fensterbänke
  • Farben, Lacke
  • Dachziegel
  • Fenster-, Tür- und Tormarken
  • Kamine
  • Systemhäuser / Fertighäuser 
  • Baumaterial
  • Baumärkte
  • Bauchemie
  • Heizungen / Heizsysteme
  • Ziegel
  • Sanitär-Marken 

 

 

III: SPEZIALTEILE


Bei den Spezialteilen handelt es sich um Schwerpunktthemen, die jedes Jahr entweder in der Trendbetrachtung oder aber als neu gestaltete Teile von market erarbeitet werden. Heuer sind folgende Schwerpunktthemen geplant:

 

 

HAUSBAU ALLGEMEIN:
Ein eigenes Haus ist der große Traum vieler Menschen. Dieser Traum steht jedoch in Verbindung mit vielen Entscheidungen und sollte gut durchdacht bzw. -geplant sein: Welche Bauweise ist die richtige? Für welches Material oder Grundstoff soll man sich entscheiden? Wird es ein Passivhaus oder doch mit einer höheren Energiekennzahl? Vergebe ich den Bau oder versuche ich in Eigenregie weiter zu kommen? Welche Informationswege nutzt man? Was ist beim Hausbauen bzw. Modernisieren besonders wichtig, und was würde man zukünftigen Häuslbauern und Renovierern empfehlen?

Für nähere Informationen klicken Sie hier.

BARRIEREFREIHEIT:

Beim Hausbauen bzw. Renovieren sollte man nicht nur an jetzt denken, sondern auch an die Zukunft – was ist in 10, 20 oder 30 Jahren? Wie geht es uns gesundheitlich? Barrierefreiheit bzw. barrierefreies Bauen und Wohnen wird immer mehr zum Thema unter Häuslbauern und Renovierern: Stufen, kleine Schwellen usw… sollten gut durchdacht sein, den diese könnten im Alter oder aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen einmal zum Problem werden. Denken bzw. berücksichtigen die Häuslbauer und Renovierer Barrierefreiheit? Ist das ein Thema? Wenn ja, wo wird dies vor allem eingeplant? Wo informiert man sich zum diesem Thema?

Für nähere Informationen klicken Sie hier.


NACHHALTIGES BAUEN UND SMARTHOME:

Nachhaltiges Bauen bzw. möglichst energiesparend zu bauen, ist immer noch ein aktuelles Thema. Energie und Ressourcen sollen so effizient und nachhaltig wie möglich genutzt werden. Welche Maßnahmen werden gesetzt/plant man zu setzen um die Energieeffizienz zu erhöhen? Und welche Einstellung haben die österreichischen Bauherren zum Thema SMART-Meter, der „intelligente Stromzähler“, wo sieht man die Vor-, wo die Nachteile und wie groß ist die Nutzungsbereitschaft?

Für nähere Informationen klicken Sie hier.


HEIZUNG:

Eine wichtige Rolle beim Eigenheim, spielt auch die Entscheidung für einen Energieträger bzw. für das optimale Heizsystem. Hier sollte man sich vor allem gut überlegen, welches Heizsystem am besten die persönlichen Bedürfnisse und Erwartungen erfüllen kann. Wird dabei eine Zusatzheizung benötigt und wie schwer fällt die Entscheidung? Welche Anforderungen und Erwartungen stellen die Häuslbauer und Renovierer an ihre Heizung? Und wie unterscheiden sie da zwischen den einzelnen Energieträgern? Wo holen Sie sich Informationen ein und wer ist letztendlich der wichtigste Empfehler?

Für nähere Informationen klicken Sie hier.


SICHERHEIT:

Ängste und Befürchtungen in punkto Sicherheit rund ums Haus sind nicht neu. Aber wie groß ist das Bewusstsein für verschiedene Möglichkeiten, die die eigenen vier Wände sicher machen: Sicherheit nicht nur bezogen auf Einbruch, auch auf Strom- und Energieausfälle, Naturkatastrophen, Brand und ähnliches. In welchen Bereichen schaut man bewusst auf den Einsatz von sicherheitstechnischen Maßnahmen, setzt man auf Haussteuerungsanlagen und Videoüberwachung und war man eigentlich selber schon einmal betroffen?

Für nähere Informationen klicken Sie hier.


FINANZIERUNG:

 

Die Baufinanzierung ist ein sehr komplexes und aufwendiges Thema. Eine geeignete Finanzierung für Haus und Eigenheim zu finden gestaltete sich immer schwieriger: Kredite werden vorsichtiger vergeben, mehr Sicherheiten werden verlangt, und Förderungen sind mittlerweile deutlich zurückgegangen. Wie sehen das Häuslbauer und Renovierer? Machen sich diese mehr Sorgen um die Finanzierung, belastet bzw. haben die Entwicklungen der Finanzsituation Auswirkungen auf den Hausbau oder die Renovierung? Wo bzw. von wem lässt man sich über die richtige Finanzierung beraten und wo schließt man die Finanzierung letztendlich ab? Was sind wichtige Kriterien bei der Finanzierung?

Für nähere Informationen klicken Sie hier.

 

 

 

Die Spezialteile bewegen sich je nach Anzahl der Fragestellungen zwischen € 1.200,-- und € 2.100,-- (zuzügl. 20% MwSt.) pro Themenschwerpunkt.

 

Die Interpretation der Ergebnisse übermitteln wir anhand einer farbgrafischen Aufbereitung der Daten sowie einer schriftlichen Kommentierung der wichtigsten Kernergebnisse. Die Ergebnisse werden analysiert, dort wo möglich in verschiedensten Untergruppen herunter gebrochen, fachlich kommentiert und mit konkreten Handlungsempfehlungen versehen.

 

Bei Interesse an einzelnen Themenschwerpunkten, dem Bedarf an ganz spezifischen, individuellen Fragestellungen oder auch ganz einfach, wenn Sie uns Input für interessante Entwicklungen geben möchten, wenden Sie sich bitte an:

 

Prok. Birgit Starmayr

Mail: b.starmayr(at)market.at

Mobil: 0664 241 35 38

Tel: 0 732 / 25 55 / 103

 

 

 


Stichprobe

n=1000 Bauinvolvierte: davon Häuslbauer (n=400) und Sanierer (n=600), derzeitige und zukünftige

Methodik

Persönliche face-to-face Befragungen durch geschulte Interviewer des Institutes

Erhebungszeitraum

Juli / August 2017

Datenlieferung

September 2017

Bei Interesse an unserer Studie oder bei diversen Fragen stehen wir gerne und jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ihre Ansprechperson

Prok. Birgit Starmayr
Institutsvorstand von market