Die Koalitions-verhandlungen zwischen ÖVP und FPÖ laufen gut – die Erwartungen sind jedoch gering!

Wie unsere aktuelle Erhebung im Auftrag des STANDARDS verdeutlicht, werden die Regierungsgespräche zwischen ÖVP und FPÖ von beinahe der Hälfte der ÖsterreicherInnen als zumindest gut beurteilt. Ähnlich positiv wird das daraus resultierende Programm bewertet, allerdings zeigen sich nur 10% der Befragten davon wirklich begeistert. Besonders Menschen mit einer höheren Bildung zeigen sich dabei etwas zurückhaltender.

 

 

 

Grundsätzlich werden in den meisten persönlichen Themenbereichen nur geringe Veränderungen erwartet. Das Thema Bildung polarisiert dabei am stärksten, hier lassen sich unter den ÖsterreicherInnen zu großen Teilen positive wie auch negative Erwartungen feststellen.

 

 

Bei Sicherheitsthemen, wie der persönlichen Sicherheit oder beim Schutz vor sexuellen Übergriffen, erwartet man sich am ehesten Verbesserungen, skeptisch ist man hingegen besonders beim Thema Pension oder wenn es um Steuern geht.

 


Dokumentation der Umfrage MA816:

n=814, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren; durchgeführt im Auftrag des STANDARD




Bei Interesse an unserer Studie oder bei diversen Fragen stehen wir gerne und jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ihre Ansprechperson

Prok. Dr. David Pfarrhofer
Institutsvorstand von market